Welches Laufband für zu Hause – 9 Tipps worauf du beim Laufband für zu Hause achten solltest

 

Es gibt viele verschiedene Laufbänder die man zu Hause nutzen kann. Aber welches Laufband für Zuhause ist für dich das richtige? Und worauf sollte man beim Kauf überhaupt achten?

Gerade in der jetzigen Zeit werden Laufbänder für zu Hause immer interessanter, da man unabhängig von der Tageszeit und den Witterungsbedingungen jederzeit seinem Training nachkommen kann.

Allerdings gibt es auch viele verschiedene Dinge, auf die man beim Kauf eines Laufbands achten sollte, wenn man sich fragt, welches Laufband für zu Hause ist denn jetzt das Richtige oder Passende für mich und mein Training!? Deswegen haben wir dir hier einmal 10 Tipps zusammengestellt, um dir zu helfen, welches Laufband für zu Hause denn jetzt das passende für dich ist.

 

1. Laufleistung/Motor

In den meisten Fällen sind die Motoren bei Laufbändern Elektrisch. Eine normale Steckdose reicht hier oft vollkommen aus. Allerdings gibt es hier große Unterschiede. Wenn du dir also die Frage stellst, welches Laufband für Zuhause genau für dich das Richtige ist, solltest du im Vorfeld wissen, was genau du mit dem Laufband machen möchtest. Möchtest du nur Gehen oder Walken, dann reicht ein Laufband mit einem kleinen Motor. Möchtest du aber Joggen oder ein komplettes Cardio Training absolvieren können, dann bräuchtest du einen kräftigeren Motor.

Die Leistungen variieren von 1 – 7 PS starken Elektromotoren.

 

 

2. Größe des Laufbands

 

Bei der Größe des Laufbands sollten 2 Dinge, bei der Wahl welches Laufband für zu Hause das Beste ist, in Betracht gezogen werden. Punkt eins, habe ich in meinem Haushalt, in meiner Wohnung genug Platz, um ein Laufband aufzustellen. Und zum anderen was möchte ich mit dem Laufband machen? Denn es gibt kleinere Geräte die sich zum Beispiel super in eine kleinere Mietswohnung intergieren lassen. Wenn ich aber ein sehr sportliches Training damit absolvieren möchte sin die kleineren Laufbänder oftmals nicht schwer genug und das Gerät fängt dann schnell an zu wackeln. Das beeinträchtigt dann natürlich sehr das Lauftraining.

Es gibt kleine Laufbänder (123 x 62 x 117 cm), Walking Laufbänder (132 x 52 x 10 cm) und Profilaufbänder (195 x 102 x 140 cm). Die Angaben sind in L x B x H gemessen.

 

 

3. Größe der Lauffläche

 

Bei der Überlegung welches Laufband für zu Hause das richtige ist, spielt die Größe der Lauffläche auch eine wichtige Rolle. Für eine leichtes Gehen oder ein zügigeres Walken ist eine kleine Lauffläche vollkommen ausreichend. Wenn du aber ein intensives Training machen möchtest, welches evtl. sogar Sprints enthält, dann ist eine größere Lauffläche schon besser.

Einfache kleine Laufband (105 x 30 cm L x B), großes Laufband (160 x 58 cm L x B)

 

 

4. Geschwindigkeit

 

Auch hier gibt es große Unterschiede. Und auch hier stellt sich wieder die Frage welches Laufband für zu Hause besser geeignet ist, bzw. für dein Training besser geeignet ist. Denn einfache oder kleinere Laufbänder haben nur eine Laufgeschwindigkeit von bis zu 10 km/h. Wobei die Laufbänder mit einer größeren Motorenleistung auch schon bis zu 20 km/h erreichen können. Und auch hier ist es wieder die Frage was du mit dem Laufband für ein Training machen möchtest.

            Walking Laufbänder bis zu 10 km/h, Sport-Laufbänder bis zu 20 km/h

 

 

5. Steigung der Lauffläche

 

Bei vielen Laufbändern kannst du zusätzlich die Steigung des Laufbands einstellen. Dies ist besonders dann interessant, wenn du ein intensives Training oder sogar ein Cardio – Training machen möchtest. Welches Laufband für Zuhause für dich aber das geeignetste ist, liegt an deinem Training.

Für normales Ausdauertraining ist die Steigung nicht zwingen erforderlich.

Es gibt Laufbänder komplett ohne diese Funktion. Und es gibt Laufbänder mit einer Steigung von bis zu 20%.

 

 

6. Gewicht des Laufbands

 

Bei der Frage welches Laufband für zu Hause für dich in Frage kommt, spielt das Gewicht auch eine große Rolle. Denn auch hier gibt es immense Unterschiede. Und ebenfalls sollte hier natürlich bedacht werden, welches Training du anpeilst.

Und was hierbei zusätzlich bedacht werden sollte ist, dass sich viele Laufbänder für zu Hause ja auch zusammenklappen lassen. Wenn das Gerät jetzt also sehr schwer ist, lässt es sich schlechter zusammenklappen und benötigt dann meist immer noch recht viel Platz.

Walking Laufbänder oder kleinere Geräte wiegen so um die 35 kg. Große Laufbänder haben schon mal ein Eigengewicht von bis zu 200 kg.

 

 

7. Displaygröße und Funktionen des Displays bzw. der Konsole

 

 

Je nach Laufband, Hersteller und Gerätegröße variieren natürlich auch hier die Angaben. Von 3,5“ mit nur wenigen Funktionen bis zu 15,6“ LCD-Touchscreen mit Multimedia-Entertainment Ausstattung ist hier die Frage, welches Laufband für Zuhause du haben möchtest.  

Die meisten Laufbänder verfügen aber über Standartfunktionen, wie die Anzeigen der gelaufenen Distanz, Dauer des Trainings, Kalorienverbrauch und die Anzeige der Herzfrequenz.

Von 3,5“ LED-Display bis zu großen 15,6“ LCD Touchscreens.

 

 

8. Dämpfung des Laufbands

 

Wenn du dich darüber informierst, welches Laufband für zu Hause für dich optimal ist, solltest du hier auf jeden Fall auch darauf achten, dass dein zukünftiges Laufband auch eine Dämpfung in der Lauffläche hat. Diese sind extrem Gelenkschonend und unterstützen dadurch natürlich dein Lauftraining optimal.

 

 

9. Zulässige maximale Belastung des Laufbands

 

Beim Kauf eins Laufbandes solltest du auch darauf achten, mit welchem maximalen Gewicht das Laufband belastet werden darf. Denn welches Laufband für zu Hause für dich am besten geeignet ist, ist auch davon abhängig. Wenn das Laufband bis zu 100 kg belastbar ist und du selbst schon 85 kg wiegst und dir ein Laufband holen möchtest, mit dem du ein laufintensives Hochleistungstraining machen möchtest, dann ist das Laufband nicht für dich geeignet. Wahrscheinlich wiegt es selbst nicht viel und würde dann schnell anfangen zu wackeln oder zu quietschen, da es für diese Belastung nicht geeignet ist.

Aber auch hier gibt es große Unterschiede mit einer Belastung von 95 kg bis hin zu einer Belastung von über 200 kg!

Im Folgenden haben wir dir mal ein paar Beispiele für dich zusammengestellt, welches Laufband für zu Hause für dich in Frage kommen könnte:

 

 


Diese Artikel könnten dir auch noch gefallen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.